Unsere Mannschaft

Wir, "The Pepperdogs" nahmen im Jahr 2013 erstmals mit unserer sehr jungen und ambitionierten Mannschaft an der Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften (DVM) teil.

Die Mannschaft:
Mareike mit Flocke (A1 Large)
Nicole mit Bootsmann (A3 Small)
Heike mit Ronja (A1 Large)
Birgit mit Amy (A1 Large)
Jule mit Basco (A1 Large)
Steffi mit Biene (A1 Large)

Wie an den Leistungsklassen unschwer zu erkennen ist, waren alle, bis auf Nicole, blutige Turnieranfänger.
Mit dieser Mannschaft traten wir gegen 11 andere Mannschaften aus dem Bereich Weser−Ems an.

1. Qualifikation in Loxstedt
An unserem ersten Tag auf einer DVM waren wir natürlich alle sehr aufgeregt und gespannt, was da so auf uns zukommt. Das Wetter zeigte sich sehr wechselhaft, von Sonne bis Regen war alles dabei, was unserer Konzentration jedoch keinen Abbruch tat.

Es ging los mit den A−Läufen.
Jule und Basco schafften es mit einem 0-Fehler-Lauf auf den 2. Platz,
Steffi und Biene ebenfalls mit 0 Fehlern auf den 3. Platz und
Mareike belegt mit Flocke und 0 Fehlern den 5. Platz.
Heike landete mit Ronja auf Platz 10 und
Birgit mit Amy auf Platz 12.
Nicole erreicht mit Bootsmann und sagenhaften 0 Fehlern den 4. Platz.

Im Jumping schafften es Birgit und Amy auf Platz 3 (0 Fehler),
Heike und Ronja auf Platz 5 (5 Fehler),
Jule mit Basco auf Platz 7 (5 Fehler),
Steffi mit Biene auf Platz 8 (5 Fehler) und
Mareike mit Flocke auf Platz 9 (5 Fehler).
Nicole und Bootsmann fingen sich leider ein Dis ein.

Im abschließenden Open liefen Steffi und Biene auf Platz 14 (mit 0,8 Zeitfehlern),
Heike und Ronja (mit 3,33 Zeitfehlern) auf Platz 16 und
Mareike mit Flocke auf Platz 20 (6,20 Zeitfehler).
Jule landete mit Basco auf Platz 26 und
Birgit fing sich mit Amy leider ein Dis ein.

In der Gesamtwertung landeten wir am ersten Tag mit unseren kontinuierlich guten Läufen auf Platz 1.
Mit 490 Punkten hatten wir einem guten Vorsprung auf Platz 2 (440 Pkt.) und Platz 3 (435 Pkt.) und waren mächtig stolz auf uns.

Der erste Tag war geschafft und wir auch!

2. Qualifikation in Loxstedt
Am zweiten Tag wußten wir zwar schon etwas genauer, wie der Hase läuft, dennoch waren wir wieder − oder auch immer noch − aufgeregt und blickten den neuen Parcours gespannt entgegen.

Es wurde wieder mit den A-Läufen gestartet.
Nicole belegte mit Bootsmann Platz 7.
Mit 0 Fehlern schafften es Steffi und Biene auf den 3. Platz und sicherten sich so ihre 3. Quali in der A1 − was für die beiden den Aufstieg in die A2 bedeutete. Ein toller Erfolg.
Mareike und Flocke kamen mit 0 Fehlern auf Platz 4,
Heike und Ronja mit 5 Fehlern auf Platz 8,
Jule in Basco auf Platz 9 (5 Fehler)
und Amy und Birgt belegten den 12. Platz.

Im Jumping gestalteten sich die Ergebnisse folgendermaßen:
Nicole und Bootsmann mit 0 Fehlern auf Platz 6,
Jule und Basco mit 0 Fehlern auf Platz 3,
Mareike und Flocke mit 0,29 Zeitfehlern auf Platz 5,
Steffi und Biene auf Platz 9 und
Birgit mit Amy auf Platz 12.

Im Open belegten Nicole und Bootsmann mit 0 Fehlern Platz 7.
Heike und Ronja schafften es auf Platz 22,
Mareike und Flocke auf Platz 23,
Birgit und Amy auf Platz 30, Jule und Basco auf Platz 35 und
Steffi bildete mit Biene und dem 36. Platz das Schlusslicht des Pepperdogs-Teams.

Zum Abschluss des Tages landeten die Pepperdogs mit sagenhaften 525 Punkten vor Platz 2 (505 Pkt.) und 3 (505 Pkt.) wieder auf dem 1. Platz. Überglücklich und geschafft von einem für uns erstklassigen Turnierwochenende beendeten wir die 2. Quali mit strahlenden Gesichtern und großer Vorfreude auf die 3. und letzte Quali.

Auch die 2. Quali erfolgreich beendet!

3. Qualifikation in Wilhelmshaven

Da wir nach den letzten beiden Qualifikationen die Tabelle mit 1015 Punkten vor Platz 2 mit 945 und Platz 3 mit 940 Punkten anführten, hatten sich Spannung und Aufregung verständlicherweise nicht gerade abgebaut.

Wieder ging es mit A-Läufen los:
Mareike und Flocke erreichten mit ein paar Zeitfehler einen sagenhaften 2. Platz,
Heike und Ronja belegten Platz 4.
Leider fingen sich Jule und Birgit ein Dis ein.
Steffi belegte mit Biene in ihrem ersten A2-Lauf mit 0-Fehlern gleich den 2. Platz und sicherte sich so ihre nächste Quali für die A3.
Nicole erreichte mit Bootsmann Platz 6.

In den Jumpings landete Heike mit Ronja auf einem genialen Platz 2 und
Jule mit Basco auf Platz 6.
Mareike mit Flocke und Birgit mit Amy fingen sich leider ein Dis ein.
Steffi und Biene belegten in ihrem ersten A2-Jumping einen tollen 3. Platz.
Und Nicole lief mit Bootsmann bei strömendem Regen und 0 Fehlern auf Platz 5.

Aufgrund des verregneten Wochenendes und dem dadurch unzumutbaren Zustand des Platzes für Mensch und Hund wurde auf die abschließenden Open verzichtet.

Nun wurden kurz vor Bekanntgabe der drei besten Mannschaften noch die besten Einzelteams der gesamten Qualifikationen geehrt.

Von den Pepperdogs belegten

Jule und Basco Platz 6,
Mareike und Flocke Platz 4 und
Steffi und Biene Platz 2.

Das war eine erstklassige Leistung von den Teams.

Und nun ging es zur Siegerehrung.
Da wir am letzten Quali-Tag nicht ganz sooo gut wie an den ersten beiden Tagen abgeschnitten hatten, zitterten wir dem Endergebnis entgegen.

Beim Aufrufen der Plätze 12 − 4 waren wir nicht dabei und somit stand schon mal fest:

Wir fahren zum Finale!

GESAMTSIEGER der DVM-Qzualifikationen im Weser-Ems-Bereich!

Platz 3 belegten mit 1230 Punkten die "Red Hot Chili Hoppers", Platz 2 hatten sich mit 1265 Punkten die "Lilalaune−Hopser" gesichert.

WAHNSINN!

Wir, "The Pepperdogs",
haben uns auf unseren
ersten DVM-Qualifikationen
im Weser-Ems-Bereich
mit 1275 Punkten
den 1. Platz
erkämpft.

07. und 08.09.13: Finale in Menden

Beim Finale in Menden/Sauerland traten wir gegen die 40 besten Mannschaften aus ganz Deutschland an. Keiner von uns hatte bislang die Erfahrung mit solch einem großen eindrucksvollen Event geschweige denn damit gerechnet, dass wir es tatsächlich so weit packen. Das Ergebnis betreffend hatten lediglich den Wunsch nicht Letzter zu werden.

Am Ende des ersten Tages war das Fazit: sehr schwere Parcours, beeindruckende Kulisse und große Aufregung gleichermaßen bei Mensch sowie bei Hund!

Auch der zweite Tag verlief nicht ganz so, wie wir uns das vorgestellt hatten.
Nach zwei ereignisreichen, lehrreichen und ziemlich nassen Tagen waren wir alle um ein paar Erfahrungen, Ausrutscher und Disqualifikationen reicher. Letzten Endes landeten wir auf Platz 40 und hatten somit unser bescheidenes Ziel − nicht Letzter zu werden − erreicht.

Wir sind sehr stolz so weit gekommen, überhaupt beim Finale dabei gewesen zu sein und freuen uns, unseren Verein mit der Mannschaft so gut vertreten zu haben.

v.l.n.r.: Stefanie Knappe, Birgit Kluge, Nicole Heinemann, Mareike Leppin, Heike Schrader, Jule Schrader