Startseite
Verein Sport Trainingsstätten Trainingszeiten News Wir gratulieren Kontakt

Agility

Agility (engl. =Beweglichkeit, Lebendigkeit, Agilität, Geschicklichkeit, Wendigkeit) ist eine Sportart die in den
1980er Jahren ihren Weg aus England zu uns fand.

Hierbei werden Mensch und Hund gleichermaßen geistig und körperlich gefordert.
Dem Hund wird ein Hindernisparcours angeboten, den er selbständig absolvieren muss.
Der Mensch läuft mit dem Hund mit und versucht, seinem Vierbeiner rechtzeitig den Weg anzusagen und so in angegebener Reihenfolge über die einzelnen Hindernisse des Parcours zu führen.

Die Anordnung der Hindernisse ist bei jeder Trainingseinheit neu.
So bleiben dem Sportler nur wenige Minuten Zeit, sich die Reihenfolge und den Weg einzuprägen.
Folgende Hindernisse stehen zur Verfügung:

- Hürden, Reifen, Weitsprung, Mauer/Viadukt, Reisighürde, Weitsprung
- A-Wand, Steg, Wippe (Kontaktzonengeräte)
- Slalom, Tisch, Tunnel, Stofftunnel


Die Hindernisse sind der Größe und dem Alter der Hunde angepasst, so dass kein Hund überfordert wird.
Nur der Anspruch an die zweibeinigen Läufer ist immer gleich.

Für die Absolvierung des Parcours wird der Hund positiv bestätigt, d.h. er bekommt was er gerne mag:
Spielzeug, Leckereien und/oder Streicheleinheiten.

Hat der Hund die Hindernisse erst einmal verstanden, kennt seine Begeisterung für Agility keine Grenzen mehr.

Durch den Agility-Sport wächst die Bindung des Hundes an seinen Hundeführer und sein Gehorsam wird gefördert.

"Versuchen Sie einmal mit Ihrem laufenden Hund Schritt zu halten und
ihm dabei ohne Kontakt, nur mit Worten und Gesten, den Weg über Hindernisse zu zeigen!
Der Spaß ist hier schon vorprogrammiert... "

Im Agility sind alle Hunderassen herzlich willkommen!

Wie bereits erwähnt ist der Sport abgestimmt auf die Bedürfnisse unserer Vierbeiner,
d.h. die Höhe der Hindernisse und deren Schwierigkeitsgrad richten sich nach der Größe und dem Alter der Hunde.

Da Agility ein anstrengender Sport ist, stellen wir folgende Ansprüche an die Konstitution unserer Vierbeiner:

Die Hunde dürfen
- nicht übergewichtig sein,
- keine Gelenk-, Organ- und Wirbelsäulenschäden aufweisen und
- keine Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben.

Wenn Sie und Ihr Hund Spaß an der Bewegung haben,
dann sollten Sie Agility ruhig einmal ausprobieren!